Nov 2017

WILD WILD WEST IN DER KÜCHENHAUPTSTADT

Am Samstag, 24. Oktober 2015 trafen sich Cowgirls und Cowboys, Squaws und Indianer zum jährlich stattfindenden Mitarbeiterevent der Hans Eisenring AG auf der grossen Allmend in Frauenfeld.

HAUDY - Die Hans Eisenring AG traf auf die Amerikanische Pionierzeit.  Dieses Jahr stand der Anlass unter dem Motto „Let’s hitch up our Cowboy boots and have some Fun“.

Rund 230 Cowgirls, Cowboys, Squaws und Indianer, sogar eine elegant gekleideten Saloon-Dame, fanden ihren Weg in den Wilden Westen – der ausnahmsweise nicht westlich des Missisippi lag, sondern vorübergehend nach Frauenfeld zog.

Pünktlich um 18.00 Uhr öffnete der Wilde Westen seine Tore und liess die rund 230 Besucher staunen. Dekorative Elemente, vom Indianer in Echtgrösse über Kakteen in knalligem Grün und Bilder aus vergangenen Saloon-Zeiten zierten das Festzelt und liessen alle Teilnehmer in die Welt des Wilden Westens eintauchen. Die weiss gedeckten und elegant dekorierten Rundtische liessen die hochstehende Qualität der Verpflegung bereits erahnen.

Zur Unterhaltung wurden im ganzen Zelt diverse Spiele platziert. Beim Bullriding erhielten sämtliche Teilnehmer die Chance, einen Gutschein für ein Nachtessen in einem bekannten Tex-Mex Restaurant zu gewinnen. Während den Spielaktivitäten fand auch der Apéro statt, welcher zum Genuss von diversen Spezialitäten aus dem Westen einlud. Das anschliessende Vorspeisenbuffet war nicht nur reichhaltig sondern auch sehr vielfältig ausgestattet.

Eine spannende Lasso- und Messerwurfshow liess den Atem unserer Gäste stocken. Hans und Vanessa Eisenring kannten keine Furcht und folgten der Einladung unseres Lasso-Schwingmeisters – der zugleich eben auch ein überaus begabter Messerwerfer ist. Gespannt wurden die Szenarien auf der Bühne beobachtet. Als die Show zu Ende ging, wandelte sich die Anspannung schnell in einen tosenden Applaus.

Nach einer kurzen Erläuterung des Buffets für den Hauptgang konnte dann auch bereits wieder gespeist werden. Der Wilde Westen sieht nicht nur spannend aus, sondern schmeckt auch gut.

Dieses Jahr hatten wir besonders viele Jubilare, welche aufgrund des Dienstalters geehrt wurden. Beginnend bei zehn mit bis zu 25 Jahren Firmenzugehörigkeit war die Spannweite gross und die Bühne wirkte gegen Ende der Ehrungen fast ein wenig klein. Die Weinkisten sowie der Blumenstrauss wurden den Jubilaren durch Esther und Hans Eisenring feierlich überreicht.

Zum Abschluss des Rahmenprogramms besuchte uns noch eine Line-Dance Gruppe, welche choreografiert vortanzte und alle Gäste zum Mitmachen animierte.